04 Februar 2014

MarshmallowKlebeDings die Dritte

Am Wochenende haben wir unseren Zwerg gefeiert, der durchaus heldenhafte Fähigkeiten besitzt. Demnach selbstverständlich, die Gestaltung seiner Torte!


Ich bin mir sicher das er Nachts heimlich aufsteht und die Welt rettet, wenn nur das Kryptonit nicht wäre...
{Insider}

Zum dritten Mal habe ich so eine leckere Fondant Torte gebastelt. Vor einem Jahr die erste, der Fondant selbstgemacht aus Marshmallows- im April dann eine zweite, dort war ich faul und habe Fondant gekauft. Weißen wie bunten.
Der war so scheußlich, dass ich am Freitag eine riesen Menge Marshmallows geschmolzen, geknetet und eingefärbt habe!
Selbermachen lohnt sich mal wieder!

Das Rezept für den MarshmallowFondant hatte ich damals aus dem www, VideoAnleitungen gibt es auch zu Hauf. Allerdings schneiden die die Sauererei die man dabei in der Küche veranstaltet heraus...

Diese lässt sich aber eingrenzen, wenn man alle Utensilien einschließlich Arbeitsfläche, Schüssel, Löffel und Hände ordentlich mit PalminSoft einfettet.
Benutzt man den Handmixer mit Knethaken, verbrennt man sich auch nicht beim Kneten.

Mit PastenFarben für Lebensmittel {amazon} habe ich den Fondant eingefärbt. Die sind  schön ergiebig und nicht flüssig wie die im Supermarkt erhältlichen. 

Unter dem ganzen süßen, klebrigen, Zungen färbenden Zeug befindet sich ein SchokoRührteig mit NutellaSahneCremeSchichten... Yummie!

Da ich keine hohe Springform in dem gewünschten Durchmesser besitze, habe ich mal wieder ein bisschen gefuscht und einfach einen EdelStahlTopf mit MetallGriffen eingefettet und mit Paniermehl bestreut- das klappt hervorragend! 
Ein TopfKuchen quasi! 

Heute mein leckerer Beitrag zu Ankes Creadienstag!